News

Studienschwerpunkt Supply Chain Management - Vortrag von Malte Sohlbach am 9ten November:

[09|11|2018]

"Location Intelligence und Spacial Data Science in den angewandten Wirtschaftswissenschaften"

 

Was hat die Geologie mit der Betriebswirtschaft gemeinsam? Das konnten die Studierenden des Schwerpunkts Supply Chain Management am 09.11.2018 herausfinden.

 

Malte Sohlbach, Account Manager bei ESRI, in räumlichen Daten größter Konkurrent der Firma Google, hat die Grundlagen zum Arbeiten mit GIS Systemen erklärt und wie diese sinnvoll eingesetzt werden können.

 

GIS Systeme sind geographische Informationssysteme, die heutzutage von fast allen genutzt werden. Kaum verändert sich die Position des Smartphones in der Hosentasche, schon werden diese Informationen versendet und verarbeitet.

 

Wir können diese räumlichen Daten aber auch nutzen, da auch ein Großteil der Unternehmensdaten einen räumlichen Bezug miteinander haben. Daher helfen geographische Informationssysteme beispielsweise bei Locations Intelligence, aber auch im Supply Chain Management oder der Logistikplanung zeigen sie die sinnvolle Beziehung zwischen zwei unterschiedlichen Orten auf und dienen der Planungserleichterung.

 

Um diese räumlichen Daten gut zu nutzen benötigt es nicht, wie oft angenommen, hervorragendes Wissen in Programmiersprachen oder komplexen Abläufen wie Machine Learning. Wichtiger ist, so erklärt Malte Sohlbach den Studierenden, dass festgelegt ist, was untersucht werden soll und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind. Oft mangelt es daran, dass untersucht werden kann aber nicht festgelegt ist, was angeschaut wird.

 

Dies wurde den Studierenden am Ende des Vortrags mittels einer Vorführung an einem IT Tool, das Studierende nutzen können, aufgezeigt, um einen praktischen Bezug herzustellen.

 

Der Vortrag fand am 09.11.2018 im Raum LE008 statt.